Wie man grüne Erbsen und Auberginen-Curry macht | Grüne Erbsen Auberginen-Curry | Wie man mit Brinjal leckeres und anderes Curry zubereitet | Vankaya Pacchi Batani Curry | Masala-Curry mit Auberginen und grünen Erbsen | Baingan Matar ki Sabji | Auberginen-Grünerbsen-Curry | Matar-Brinjal-Curry-Rezept | Vankaya Batani Curry | Grünes Erbsen-Curry | Auberginen-Curry | Auberginen-Matar-Curry

Benötigte Zutaten:
  • Öl - 3-4 TL
  • Weiße Auberginen/weiße Auberginen – 250 g
  • Grüne Erbsen - 50 g
  • Zwiebel - 1
  • Senfkörner – 1 Löffel
  • Kreuzkümmelsamen – 1 Löffel
  • Ingwer-Knoblauch-Paste – 1 TL
  • Salz nach Geschmack
  • Kurkuma – 1 TL
  • Chilipulver – 2 TL
  • Garam Masala – 1 TL
  • Einige Curryblätter
  • Einige Korianderblätter
  • Wasser – 1 Tasse
  • Amchur - 1 Löffel
 
Zunächst sollten die grünen Erbsen in Wasser eingeweicht werden (6-8 Stunden). Stellen Sie einen Kadai auf, zünden Sie den Herd an, geben Sie Öl hinein und erhitzen Sie ihn. Nachdem das Öl erhitzt ist, Senfkörner und Kreuzkümmel hinzufügen und anbraten. Nach dem Anbraten die Zwiebelscheiben dazugeben und gut anbraten. Sobald die Zwiebel weich ist, fügen Sie Ingwer und Knoblauchpaste hinzu und braten Sie, bis der rohe Geruch verschwindet. Jetzt gut waschen, die Aubergine/Aubergine in Stücke schneiden und hineingeben. Die eingeweichten grünen Erbsen ebenfalls abtropfen lassen, zum Curry geben und gut anbraten. Nach etwas Anbraten Kurkuma, Salz und Pfeffer dazugeben, zugedeckt 10 Minuten braten und gut anbraten.
 
Dann Curryblätter dazugeben und gut anbraten. Nun Amchur dazugeben, gut vermischen und 5 Minuten mit einem Deckel braten.
 
Nach dem Kochen eine Tasse Wasser hineingießen und gut verrühren. Grüne Erbsen werden auch weich gekocht. Currymark wird durch kochendes Wasser breiig. Wenn Sie möchten, dass das Curry etwas angebraten wird, geben Sie kein Wasser hinzu. Etwas Garam Masala hinzufügen und gut vermischen.
  
Nachdem das Wasser reduziert und das Auberginenstück gut gegart ist, ist das Curry breiig. Sobald das Curry gut gekocht ist, gibt das Curry Öl ab. Nun das Curry mit Koriander garnieren. Fertig ist das köstliche Auberginen-Grün-Battani-Curry/Brinjal-Grünerbsen-Curry. Ein sehr gutes und süßes Aroma, farbenfroh und angenehm für die Augen und guter Geschmack. Sobald Sie es probiert haben, werden Sie Lust haben, es immer wieder zu essen. Es passt sehr gut zu heißem Reis. Jeera-Reis passt hervorragend zu diesem Curry. Machen Sie es unbedingt und sagen Sie mir, wie es läuft.

Comments